Behandlungen

+43 1 358 28 02

Mo. - Fr. von 08:00 bis 18:00

01. Dezember 2015

Der Angelina Jolie Effekt: Was steckt medizinisch dahinter?

Seit Angelina Jolie sich für die prophylaktische Brustentfernung entschieden hat, wird dieses Thema viel diskutiert. Die allgemeine Wahrnehmung zum Thema Brustkrebs ist seitdem eine Andere. Dies zeigt auch eine derzeitige Ausstellung der „Venus von Wien“ im Naturhistorischen Museum, welche Bewusstsein schaffen und zum Nachdenken anregen will. Doch welche Möglichkeiten hat eine Frau, wenn sie vorzeitig eingreifen möchte?Unser Experte Dr. Dobrovits klärt auf:

http://www.nhm-wien.ac.at/ausstellung/sonderausstellungen

 

Es ist wichtig, dass zuerst festgestellt wird, ob eine Genmutation (BRCA1 und BRCA2) vorliegt. Wenn dies der Fall ist, gibt es Programme zur Früherkennung des Brustkrebses. Eine andere Möglichkeit ist eine prophylaktische Mastektomie vorzunehmen, d.h. eine beidseitige Entfernung der Brust.

Im Rahmen der Brustentfernung kann eine simultane Brustrekonstruktion vorgenommen werden. Hier gibt es Varianten mit Eigengewebe, mit Implantaten oder eine Kombination aus beiden Techniken, wie bei Angelina Jolie.
Ich selber habe den rekonstruktiven Teil schon bei vielen Patientinnen erfolgreich durchgeführt. Bei genetischer Vorbelastung werden all diese Vorgehensweisen von den Krankenkassen unterstützt und auch bezahlt.

Natürlich gibt es auch Sonderfälle: Patientinnen, die keine genetische Belastung haben, jedoch an einer Brust an Krebs erkranken und den Wunsch äußern, beide Brüste zu entfernen. D.h. sie möchten auch die gesunde - nicht nachgewiesener Weise vom Krebs befallene Brust – abnehmen. In der Regel wird diesem Wunsch auch nachgekommen, allerdings bedingt dies eine ausführliche Aufklärung des behandelnden Gynäkologen oder Allgemeinchirurgen.
Der Grund dafür liegt bei diesen Patientinnen, in dem doch im Vergleich zur Normalbevölkerung erhöhtem Risiko, auf der primär nicht befallenen Seite erneut Brustkrebs zu bekommen.

Auch wenn der einseitige Brustkrebs in mehr als 85 % aller Patientinnen brusterhaltend behandelt werden kann, gibt es Frauen, die dennoch beide Brüste prophylaktisch entfernt haben möchten.
Auch solche Patientinnen habe ich schon mitbehandelt und nach der Brustentfernung durch den behandelnden Gynäkologen oder Allgemeinchirurgen, in der gleichen Operation rekonstruiert.

Was die Brustentfernung ohne genetische Belastung betrifft, so muss dies aus heutiger Sicht dezidiert abgelehnt werden! Wenn es gar keinen Hinweis auf eine familiäre, genetische Belastung gibt und natürlich auch keinen diagnostizierten Brustkrebs, so liegt auch keinerlei Indikation für einen solchen Eingriff vor! Das ist durchaus vergleichbar, mit einer prophylaktischen Prostataentfernung beim Mann, was auch nicht gemacht wird. Die Krankenkasse übernimmt auch die Kosten für so einen Eingriff in der Regel nicht.

Das Wichtigste aber ist, jede betroffene Frau muss diese Entscheidung für sich selbst treffen!

 

Weitere Informationen:


Kuzbari Zentrum - Plastische Chirurgie Wien Kuzbari Zentrum - Plastische Chirurgie Wien

Blick ins Zentrum

» Galerie öffnen

Kuzbari Newsletter

Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie Einladungen zu unseren Events und aktuelle Infos:

Mit Ihrer Anmeldung willen Sie unserer Datenschutzerklärung ein. Diese Einwilligung können Sie jederzeit via E-Mail an datenschutz@kuzbari.at widerrufen, alternativ können Sie dazu auch den Link zur Abmeldung, den wir am Ende jeder Aussendung anführen, verwenden.


Das Kuzbari Zentrum vereint europaweit einzigartig alles unter einem Dach:

Kein Hokus Pokus

Auch wenn unsere Ergebnisse oft mit Zauberei verglichen werden, ist alles wissenschaftlich fundiert.

Eigene Operationssäle

Bei uns erfolgen alle Behandlungen in eigenen hochmodernen Räumen.

Schnelle Termine

Wir reservieren sehr viel Zeit für unverbindliche Erstberatungsgespräche.

Finanzierung

Alle Behandlungen können auch in Raten bezahlt werden.


Alle Körperregionen

Wir haben für jede Körperregion mindestens einen Experten, der darauf spezialisiert ist.

Hochspezialisiert

Alle unsere Mitarbeiter sind auf Schönheitsmedizin hochspezialisiert.

Beste Lage

Unser Zentrum befindet sich im Herzen Wiens und ist mit Auto und Öffis einfach erreichbar.

Wohlfühlen

Einschlafen mit Netflix, aufwachen mit Haubenfrühstück vom benachbarten 5* Hotel


Wir ersuchen um Ihre Zustimmung für Cookies. Marketing-Cookies werden erst mit Ihrer Zustimmung verwendet, unsere Website ist werbefrei.