Behandlungen

+43 1 358 28 02

Mo. - Fr. von 10:00 bis 18:00

Schön bis in die Nasenspitze:

Die ästhetische Nasenkorrektur.

Die Nase macht unser Gesicht einzigartig. Klar, schließlich ist sie ja auch im Zentrum beheimatet. Darum ist sie maßgeblich für die Harmonie des Gesichts - und damit für unser Schönheitsideal - verantwortlich.

Eine einfache Nasenumformung (wie eine reine Höckerabtragung) reicht deshalb in der Regel nicht aus, um ein wirklich schönes Ergebnis zu erzielen. Vielmehr soll die Nase den individuellen Gesichtsproportionen harmonisch angepasst werden und dabei natürlich aussehen. Damit es zu keinen Missverständnissen zwischen Operateur und Patient kommt, können Sie bei uns das angestrebte Endergebnis schon vorab begutachten: Dank des Vectra 3D Simulators.

Bei einer Nasenkorrektur darf man vor allem eines nicht vergessen: Selbst bei rein ästhetischen Korrekturen müssen das Innere der Nase und die Funktion berücksichtigt werden, damit der Eingriff keine ungewollte Atembehinderung zurück lässt!

Vom Problem zum Aushängeschild.

Das Kuzbari Zentrum für Ästhetische Medizin ist eine der größten Anlaufstellen für Nasenchirurgie in Österreich. Folgende Indikationen sind dabei die häufigsten Probleme, die unsere Patienten haben:

„Der Höcker auf der Nase stört mich schon immer.“
Nasenhöcker werden in kleinen, kontrollierten Operationsschritten abgetragen. Die Nase kann aber durch den geraden Nasenrücken plötzlich länger wirken. Aus diesem Grund muss oft auch die Nase weiter angepasst werden.

„Meine Nase ist zu breit für mein Gesicht.“
Bei einer Verschmälerung der Nase müssen meist die Knochen und Knorpel des Nasenrückens sowie die Nasenspitze bearbeitet werden. Oft müssen auch die Nasenflügel schlanker gemacht werden um ein harmonisches Ergebnis zu erzielen. Wie schmal die Nase werden kann, hängt von zwei Faktoren ab: Der Hautdicke und den Proportionen des gesamten Gesichts.

„Sehen Sie wie schief meine Nase ist?"
Bei einer Schiefnase müssen oft das knöcherne und knorpelige Stützgerüst und auch die Nasenscheidewand völlig mobilisiert werden. Nach Korrekturen am Stützgerüst der Nase ist eine Ruhigstellung für zehn Tage mit Hilfe einer Kunststoff-Schiene für das spätere Ergebnis ungemein wichtig!

„Meine Nasenspitze hängt.“
Der Eindruck einer hängenden Nasenspitze entsteht durch einen stark ausgeprägten Nasenhöcker, eine Fehlposition oder eine Fehlentwicklung der Knorpel der Nasenspitze. Durch das Abtragen des Nasenhöckers oder die Modifikation des Spitzenknorpels kann die Position der Nasenspitze in Harmonie zum Nasenrücken gebracht werden. Hängt die Spitze vor allem beim Lächeln, kann dieser Makel durch die Durchtrennung eines kleinen Muskels am Nasensteg korrigiert werden.

Meine Nase ist zu lang.“
Eine Nase wirkt zu lang, wenn die Nasenwurzel (zwischen den Augenbrauen) zu hoch steht, die Nasenspitze hängt oder die Nasenknorpel zu stark entwickelt sind. Oft liegt eine Kombination dieser Faktoren vor. Dementsprechend erfolgt die Korrektur durch eine Reduktion der Nasenwurzel, Hebung der Nasenspitze und/oder Kürzung der Knorpel und der Nasenscheidewand.

Beratungsgespräch vereinbaren.

Um Ihre ganz persönlichen Fragen zur ästhetischen Nasenkorrektur beantworten zu können, haben wir einen Teil unserer Zeit ausschließlich für Beratungsgespräche reserviert.
 
Vereinbaren Sie einfach Ihren Termin unter +43 1 358 28 02 oder über unser Kontaktformular.

*Pflichtfelder

Wir starten eine neue Ära der Ästhetischen Medizin.

Mit 16.08.2017 übersiedeln wir in unseren neuen Standort im Goldenen Quartier beim Graben.

Auf über 1.800m² Fläche bieten wir Ihnen künftig alle Leistungen der Ästhetischen Medizin im eigenen Haus.
Wie gewohnt auf weltweit höchstem Niveau.

mehr erfahren