Behandlungen

+43 1 358 28 02

Mo. - Fr. von 10:00 bis 18:00

Machen Sie sich ein Bild:

Das Photo Peeling.

Wir mögen Italien schon mal grundsätzlich wegen der Sonne, der Mode und dem guten Essen. Ganz besonders gefällt uns jedoch, dass dort eine ganz spezielle Behandlungsform entwickelt wurde: das Photopeel. Damit können wir nämlich besonders effektive Verjüngungseffekte mit kurzer Regenerationszeit erzielen.

Unsere Dermatologin Mag. Dr. Elke Janig hat Photopeeling vor Ort gelernt und bietet die einzigartige Methode nun im Kuzbari Zentrum für Ästhetische Medizin an.

Photo Peeling auf einen Blick:

Endresultat nach 2 Wochen
Gesellschaftsfähig: sofort
Arbeitsfähig: sofort
Eingriff ambulant im Kuzbari Zentrum
Dauer 60 Minuten
Risiko gering
Schmerzen gering
Sport sofort
Unannehmlichkeiten: Die Haut ist direkt nach dem Peeling gerötet und schält sich nach 2-5 Tagen. Starke Sonneneinstrahlung ist 4 Wochen vor und 4 Wochen nach der Behandlung zu meiden.

Maximales Ergebnis bei minimaler Regenerationszeit

Das Photopeel ist eine innovative Gesichtsbehandlung, die sich vor allem für folgende Anwendungen eignet:

  • Auffrischung müder und fahl wirkender Haut
  • Behandlung von Akne
  • Pigmentfleckenaufhellung
  • Reduktion oberflächlicher Fältchen
  • Minderung von UV-Schäden

Dabei vereint das Photopeel die positiven Eigenschaften zweier Methoden. Zunächst wird die Haut mit einem speziellen Blitzlicht vorbereitet. Im Anschluss wird sie noch in der gleichen Sitzung einem milden, chemischen Peeling unterzogen.

Jede der beiden Methoden eignet sich auch einzeln angewandt wunderbar, um einen hautverjüngenden Effekt zu erzielen. Allerdings verspricht die Kombination der beiden den gleichen Erfolg bei einer weitaus niedrigeren Dosierung.

Das Geheimnis dessen liegt darin, dass das milde, sonst nur oberflächlich wirkende Peel durch die Vorbehandlung auch in tiefere Hautschichten vordringen kann. Zudem kann die Regenerationszeit, also die Zeit bis zum Wunschergebnis, durch die einzigartige Kombination, recht kurz gehalten werden.

Eine Stunde Schönheit

Die Behandlung dauert etwa eine Stunde und wird von den meisten Patienten als schmerzarm empfunden. Vereinzelt kann es während des Peelings zu einem brennenden Gefühl kommen, das jedoch rasch verschwindet und durch lokal betäubende Cremen oder Schmerzmittel nahezu völlig ausgeschaltet werden kann.

Während einer Schwangerschaft, der Einnahme von lichtsensibilisierenden Medikamenten und bei gewissen Grunderkrankungen kann ein Photopeel nicht durchgeführt werden.

Phasen der verjüngenden Regeneration

Je nach Stärke der Behandlung, die wiederum vom gewünschten Effekt abhängt, beträgt die Regenerationszeit zwei bis zehn Tage. Diese teilt sich in folgende Phasen:

Phase

Nach dem Photopeel verlassen die Patienten die Ordination mit geröteter Haut. Diese wird in den ersten Tagen nach der Behandlung trocken, pergamentartig und beginnt sich nach 2-5 Tagen zu schälen.

Phase

Hier ist die Haut sehr aktiv, beginnt sich frisch aufzubauen und stößt alte Hautschichten ab. Das merkt man an der Schälung. Die Haut ist in dieser Phase noch relativ gerötet und durchlässig. Dadurch besteht die Möglichkeit noch aktive Wirkstoffe, wie Antioxidantien oder Vitamine einzuschleusen.

Phase

Die Hautoberfläche ist hier schon intakt, während die Unterhaut noch weiter reift. Das erklärt, warum es in den folgenden Wochen immer noch zu einer Verbesserung des Ergebnisses kommen kann.

Exzellente Nachbetreuung

Kontrollen sind wichtig. Und das nicht zu knapp. Deshalb lädt Mag. Dr. Elke Janig ihre Patienten an den Tagen 1, 3, 7, 14 sowie nach zwei Monaten zu solchen ein, um den Heilungsprozess zu verfolgen und das Ergebnis zu beurteilen. Dieses ist nach zirka zwei Wochen sichtbar, verbessert sich in den darauf folgenden Wochen aber noch weiter und hält im Idealfall für immer an.

Wichtig ist es, starke Sonneneinstrahlung 4 Wochen vor und 4 Wochen nach der Behandlung zu meiden und die Haut in dieser Zeit mit einem hohem Lichtschutzfaktor (SPF 50) zu schützen. Da die Hautbarriere durch die Behandlung gestört wird, ist sie in dieser Zeit aber auch anfälliger für Infektionen. Wirklich gefährlich ist das Herpesvirus. Daher ist eine Herpesprophylaxe einen Tag vor und fünf Tage nach der Behandlung unerlässlich. Fotos, die vor und nach dem Photopeel gemacht werden, veranschaulichen das Ergebnis.

Noch Fragen? Beratungsgespräch vereinbaren.

Um Ihre ganz persönlichen Fragen zu Photopeelings beantworten zu können, haben wir einen Teil unserer Zeit ausschließlich für Beratungsgespräche reserviert.
 
Vereinbaren Sie einfach Ihren Termin unter +43 1 358 28 02 oder über unser Kontaktformular.

*Pflichtfelder

Wir starten eine neue Ära der Ästhetischen Medizin.

Mit 16.08.2017 übersiedeln wir in unseren neuen Standort im Goldenen Quartier beim Graben.

Auf über 1.800m² Fläche bieten wir Ihnen künftig alle Leistungen der Ästhetischen Medizin im eigenen Haus.
Wie gewohnt auf weltweit höchstem Niveau.

mehr erfahren