+43 1 328 54 54

Mo. - Fr. von 10:00 bis 18:00

Wenn mit dem Dekolleté das Selbstbewusstsein wächst:

Brustvergrösserung.

Kaum ein Körperteil findet so viel Beachtung wie die weibliche Brust. Und fast alle sind sich einig, wie sie im besten Fall auszusehen hat: Groß soll sie sein, natürlich-rund und vor allem straff. Für viele Frauen eine Traumvorstellung, denn ohne Push-Ups und Pads ist nicht viel zu sehen. Für andere ein längst geträumter Traum, der nach einer Schwangerschaft oder einem größeren Gewichtsverlust geplatzt ist. Aber das muss nicht so bleiben …

Eine Brustvergrößerung beginnt mit vielen Fragen – und Entscheidungen: Silikonimplantate oder Eigenfettverpflanzung? Wie groß sollen die Implantate sein? Und welche Form möchte man damit erreichen? Liegen Sie unter der Brustdrüse? Oder doch unter dem Brustmuskel? Und wo sollen die Narben platziert werden, damit sie möglichst unsichtbar sind?

Für diese und andere Fragen findet Dr. Kuzbari nicht nur mit Ihnen die besten Antworten – er veranschaulicht sie auch mit dem Vectra 3D Scan, einem Simulationsgerät, das Sie mit ihm gemeinsam einen Blick in die Zukunft werfen lässt. Ein Patentrezept für den perfekten Busen gibt es nicht. Schließlich hängt das Endresultat von der individuellen Anatomie und den Wünschen der Patientin ab.

Darum diskutiert Dr. Kuzbari beim Erstgespräch Ihre Wünsche mit Ihnen, klärt über Vor- und Nachteile der verschiedenen Operationsmethoden auf und zeigt Ihnen was machbar ist – und wo die Grenzen liegen. So erstellt er mit Ihnen gemeinsam einen maßgeschneiderten Operationsplan, um das beste Ergebnis zu erzielen. Denn eine 08/15 Lösung gibt es bei uns nicht.

Brust-vergrößerung auf einem Blick:

Endresultat: nach einigen Monaten
Gesellschaftsfähig: nach 2 Tagen
Arbeitsfähig: nach 5 bis 14 Tagen, Schreibtischtätigkeit (abhängig von der Lage des Implantates)
Eingriff: Allgemeinnarkose (Spital, 1 Nacht)
Risiko: gering
Schmerzen: gering bis mittel (abhängig von der Lage des Implantates)
Sport: nach 3 Wochen
Unannehmlichkeiten: Kein Bad in der Wanne für 3 Wochen (Duschen ist nach 3 Tagen möglich). Ein Sport-BH muss ca. 3 Wochen Tag und Nacht getragen werden. Die Brustform und auch etwaige Schwellungen und Verfärbungen werden sich im Laufe der ersten 2-6 Wochen normalisieren.

Step by Step: Was vor, während und nach der Operation passiert:

Vor der Operation

Mit dem ausführlichen Erstgespräch beginnt jeder Eingriff bei uns. Sie und Dr. Kuzbari lernen sich kennen und unterhalten sich über Wünsche, Ängste und Möglichkeiten. Dr. Kuzbari analysiert die Größe der jetzigen Brust und die Beschaffenheit der Weichteile, gleichzeitig führt er verschiedenste Vermessungen durch und fertigt Fotos an.

Dr. Kuzbari ist Top-Chirurg für Brustvergrößerung in Wien

Anschließend besprechen wir auf Basis Ihrer individuellen Ausgangssituation, ob und vor allem wie wir Ihr Ziel bestmöglich erreichen können. Wichtig sind dabei diese vier Punkte:

Minimal vs. Maximal

Zuerst ermitteln wir die minimale und maximale Größe und Form des Implantats. Dabei berücksichtigen wir Ihre Wünsche genauso wie die anatomischen Gegebenheiten. Mit dem Vectra 3D Body-Scan wird dabei Ihre Brust analysiert und gemeinsam mit Dr. Kuzbari können Sie dabei zusehen, wie die verschiedenen Implantatgrößen und –formen zu Ihnen und Ihrem Dekolleté passen.

3D Fotoaufnahme vor einer Brustvergrößerung

Optimale Lage des Implantats

In diesem Schritt empfehlen wir je nach Anatomie und Wünschen verschiedene Lagen. Dabei unterscheiden wir zwischen:

  • Dual Plane (teils unter dem Brustmuskel, teil unter der Brustdrüse)
  • Unter der Brustdrüse
  • Unter dem Brustmuskel

Kein Schnitt zu viel

Wir achten darauf, das Narbenrisiko so gering wie möglich zu halten. Bei der Lokalisation der Narben gibt es vier Möglichkeiten:

  • inframammär: in der Unterbrustfalte
  • transaxillär: in der Achselhöhle
  • periareolär: am Rand des Brustwarzenvorhofes
  • Eigenfettverpflanzung: nahezu narbenlos

Aufklärung

Zu guter Letzt klären wir Sie bei der Vorbereitung über alle Risiken und Komplikationen auf, die mit dem Eingriff verbunden sind. Je nachdem, wie zeitnah Ihr Eingriff stattfinden wird, machen wir dafür auch gerne einen Extratermin.

Sobald Sie sich für den Eingriff entschieden haben (aus gesetzlichen Gründen frühestens jedoch zwei Wochen nach der Aufklärung), koordinieren wir den Operationstermin und es findet das sogenannte präoperative Gespräch statt. Hier gehen wir in Ruhe auf alle Fragen der Patientin ein, klären alle Details zum Eingriff und erhalten formell Ihre Einwilligung, den Eingriff durchzuführen.

Brust-vergößerung in einem Video.

Marlies leidet schon sehr lange an einer Brust-asymetrie. Sehen Sie in diesem Video, wie Doz. Kuzbari ihr mittels Brustverkleinerung, -straffung und anschließender Vergrößerung beider Brüste hilft.

Während der Operation

Am Tag des Eingriffs werden Sie an der Vienna International Clinic aufgenommen. Dr. Kuzbari besucht Sie noch vor Beginn der Operation um die Brust anzuzeichnen. Während er das tut, bespricht er den Operationsablauf nochmals mit Ihnen durch. Das empfinden die meisten Patientinnen als beruhigend. Auch unser Anästhesist schaut dann noch kurz vorbei und bespricht die wichtigsten Punkte mit Ihnen. Dr. Kuzbari ist sehr kritisch bei der Wahl seines Teams und arbeitet auch hier nur mit exzellenten Anästhesisten zusammen.

Der eigentliche Eingriff dauert ca. 1-2 Stunden und wird in Allgemeinnarkose durchgeführt. Als Operationsort dient einer der modernsten Operationssäle Österreichs in der Vienna International Medical Clinic, die mit ihren modernen Operationssälen und dem angenehmen Ambiente österreichweit neue Maßstäbe setzt.

Gleich nach der Operation besucht Dr. Kuzbari Sie im Aufwachraum und am nächsten Morgen führt er mit Ihnen das Nachgespräch auf Ihrem Zimmer. Dabei untersucht er Sie und bespricht den OP-Verlauf mit Ihnen. Anschließend werden die Saug-Drainagen (Schläuche, die das Blut aus den Wunden leiten) entfernt. Das tut – wenn man es richtig macht – nur ein paar kurze Sekunden weh.

Danach bekommen Sie Ihren Implantatpass von den Krankenschwestern ausgehändigt und schon vor 11:00 Uhr können Sie die Klinik wieder verlassen. Dabei tragen Sie den Stütz-BH, der Ihnen nach der OP angezogen wurde. Den müssen Sie nun 3 Wochen lang tragen. Sie bekommen einen zweiten mit und wechseln den BH am besten nach dem Duschen. Bei der Entlassung haben Sie dann schon Dr. Kuzbaris Handynummer in der Tasche, damit Sie ihn auch außerhalb der Ordinationszeiten erreichen können, sollten Sie noch Fragen haben oder irgendwie beunruhigt sein. Natürlich können Sie sich auch jederzeit an unser Zentrum oder das Spital wenden.

Nach der Operation

Schmerzen

Eine Brustvergrößerung fühlt sich wie ein starker Muskelkater an – vor allem dann, wenn die Implantate unter dem Brustmuskel angebracht werden. Aber solange Sie ruhig liegen tut es nicht weh. Positionsänderungen oder das Berühren der Bruust sind aber unangenehmen. Für die Behandlung der Schmerzen gibt Ihnen Dr. Kuzbari Schmerzmittel mit und erklärt Ihnen ganz genau, wie sie einzunehmen sind.

Befinden

Unmittelbar nach dem Eingriff sind Sie körperlich etwas eingeschränkt. Die Brust sieht zwar insgesamt besser als zuvor aus, ist aber noch verschwollen und fühlt sich etwas komisch an. Während der ersten Tage kann es sein, dass Sie sich leicht ein wenig deprimiert fühlen. Das ist aber ganz normal. Da heißt es Augen zu und durch. Dafür freuen Sie sich nach dieser Zeit umso mehr über das Ergebnis. Und keine Angst: Auch in dieser Down-Phase stehen wir Ihnen gerne zur Seite, scheuen Sie sich also nicht uns einfach zu kontaktieren. Wir beantworten alle Ihre Fragen – ganz gleich ob es sich um medizinische oder persönliche handelt.

Ausfallszeit

Manche Patientinnen gehen bereits 2 Tage nach dem Eingriff wieder arbeiten. Medizinisch spricht nichts dagegen, solange es sich um eine Schreibtischtätigkeit handelt. Aber bedenken Sie bitte, dass Sie zu dieser Zeit körperlich noch nicht ganz fit sind und vor allem die Armbewegungen noch eingeschränkt sind. Zusätzlich fühlen Sie sich etwas niedergeschlagen.

Die meisten Patientinnen brauchen 3 Wochen bis sie eine körperlich anstrengende Arbeit wieder aufnehmen können.

Endgültiges Ergebnis

Die Brust schaut meist wenige Wochen nach der Operation schon sehr gut aus – und wird mit jedem Tag besser. Die allerletzte Restschwellung ist nach 6 Monaten weg – und wir freuen uns über einen Besuch von Ihnen, damit wir uns über das Ergebnis mitfreuen können.

Brust-vergrößerung in einem Video.

Univ. Doz. Dr. Kuzbari hilft unserer Patientin Yasmin, die sich nach massivem Gewichtsverlust wieder eine straffe Brust wünscht.

Beratungsgespräch vereinbaren.

Um Ihre ganz persönlichen Fragen zum Thema Brustvergrößerung beantworten zu können, haben wir einen Teil unserer Zeit ausschließlich für Beratungsgespräche reserviert. Während den ausgiebigen Vorgesprächen führen wir auch unterschiedlichste Simulationen und Messungen durch, die maßgeblich das perfekte Endergebnis beeinflussen. Mittels Vectra 3D analysieren wir, welche Ergebnisse möglich sind und welche Implantate am besten zu Ihnen passen.

Vereinbaren Sie einfach Ihren Termin unter +43 1 328 54 54 oder über unser Kontaktformular.

*Pflichtfelder